Suche
  • Nicole Glanz

Knochenbrühe für Hunde

Aktualisiert: März 5

Gerade jetzt, bei kälter werdenden Temperaturen, erfreuen sich auch Hunde über eine warme Mahlzeit.

Warum ausgerechnet Knochenbrühe? Weil sie ein wahrer Immunbooster ist!


Bereits zu Omas Zeiten bekamen Hunde nach Krankheiten, Geburten, Jagden, oder einfach zwischendurch, ein nährstoffreiches Süppchen gekocht.


Was steckt drin ?

  • Kollagene als Gelenkbooster Kollagene sind wesentliche Bestandteile des Bindegewebes. Von ihnen hängt die Gesundheit der Gelenke, Sehnen und Bänder ab. Die, in Knochenbrühe enthaltenen Glukosamine, Chondroitine und Hyaloronsäure sind allesamt wichtig für Aufbau und Erhalt des Knorpelgewebes.

  • Gelatine als Verdauungsbooster Ernährungsfehler, Stress, Antibiotika, Wurmkuren usw., können zu einer durchlässigen Darmwand, dem Leaky Gut, führen. Die, in Knochenbrühe enthaltene Gelatine, sorgt für eine "Auskleidung" der Darmwände und führt somit wieder für eine gute Verdauung und gesundes Darmmilieu.

  • Stoffwechselbooster Glycin, Lysin und Prolin Die 3 Aminosäuren Glycin, Lysin und Prolin sind essentiell, um die Entgiftungsaufgaben der Leber - des wichtigsten Stoffwechselorgans - gewährleisten zu können. In Knochensuppe sind diese 3 Aminosäuren in ihrer natürlichen Form vorhanden.

Zubereitung

  • ca. 500g beliebige Knochen - Markknochen sollten allerdings enthalten sein

  • etwa 1,5l Wasser - die Knochen sollten mit Wasser bedeckt sein

  • ein Spritzer Apfelweinessig - damit die in den Knochen enthaltenen Nährstoffe gelöst werden

Das Ganze kurz aufkochen, anschließend mind. 12 Stunden, bestenfalls 24 Stunden köcheln lassen - umso längere Kochzeit, je besser werden die Nährstoffe gelöst; die Brühe sollte im abgekühlten Zustand eine geleeartige Konsistenz annehmen; Die gekochten Knochen unbedingt verwerfen, da diese im gekochten Zustand splittern und somit gefährlich für den Hund sein können.

Reste können eingefroren und b. B. aufgetaut und erwärmt der Hundemahlzeit zugefügt werden. Knochenbrühe ist nicht als alleinige, dauerhafte Mahlzeit geeignet, dient aber hervorragend als köstlicher Immunbooster zur bestehenden Fütterung.

Gutes Gelingen!


© Nicole Glanz, Hundetherapeutin für Osteopathie und Physiotherapie


12 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen
 
  • Facebook

0160 - 7379756

©2021 Hund im Mittelpunkt - Osteopathie und Physiotherapie
Nicole Glanz